Mit Licht Malen Teil 2: Die Verschlusszeit

fullsizeoutput_185

Die Verschlusszeit ist relativ einfach abzuhandeln, man hat entweder kurz Zeiten, bei dem sich bewegende Objekte scharf dargestellt werden (siehe Beispiel unten), oder (wie oben) lange Zeiten, bei der die Nacht zum Tag wird. Was ist den lang und kurz wenn da angaben wie 5″ oder 1/250 stehen?

Bei angaben von 1″ oder auch höheren Zahlen, handelt es sich um ganze Sekunden, je nach Kamera kann man bis zu 30s oder gar mehr einstellen, die der Verschluss dann offen ist und der Sensor belichtet wird. Es gibt aber auch noch 0.5″ was im Endeffekt 1/2 ist also eine halbe Sekunde, das ganze gilt auch für 1/250 oder 1/8000 was quasi ein zweihundertfünfzigstel einer Sekunde ist oder halt noch kürzer.

An dieser stelle mal der kleine hinweis, setzt euch mit dem Manuellen Modus euer Kamera auseinander (auch viele Smartphones haben den), den die Kamera weiß nicht von selbst ob ihr, fallende Objektivdeckel scharf einfangen wollt oder Nachtaufnahmen mit schön glattem Wasser.

 

 

3 Gedanken zu “Mit Licht Malen Teil 2: Die Verschlusszeit

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.