Mein erstes Mal von NILOO (Ersteindruck)

fullsizeoutput_182

Ein Manga der mir schon bei der Ankündigung, allein durch den Titel und des Covers ins Auge gefallen ist. Ich hatte also hohe Erwartungen und ich wurde definitiv nicht enttäuscht, eher im Gegenteil.

Technische Daten:

Wir haben hier einen Manga Made in Germany. Der Manga wurde eingeordnet in das Genre Romance. Gezeichnet wurde er von NILOO und die Geschichte hat sich ihr Mann Millus ausgedacht. Erscheinen ist der Manga bei Egmont zu einem Preis von 7,00€ und in der 1 Auflage sind zwei sehr schöne Match Me karten enthalten.

Inhalt:

Die 16 jährige Kiki wird direkt von Armors Pfeil getroffen, als Luck ihr neuer Mitschüler die Klasse betritt. Was sie aber nicht weiss, ihr Kumpel Ben ist schon lange unsterblich in sie verliebt. Als die drei dann auf die Geburtstagsparty ihres Freundes Charles gehen kommt es dann zu einem ernsten Vorfall.

Meinung:

Fangen wir damit an was einem als aller erstes in die Augen fällt bevor man anfängt mit dem Lesen und zwar dem Einband. Für mich ist der nämlich der schönste den ich bisher gesehen habe, das liegt vor allem an der schönen Schriftart des Titels, den Schmetterlingen, des Hintergrundes und natürlich der Wunderschön gezeichneten Charakteren auf dem Cover. Apropo Charaktere ich tue mich zwar immer schwer nach einem Band irgend etwas zu denen zu sagen, ganz einfach weil ich noch nicht weiß was noch kommt. Was mir aber aufgefallen ist, dass einige Charakter angesichts der bevorstehenden dinge Unsicherheiten zeigen, so etwas gefällt mir immer sehr. Darüber hinaus sind mir besonders ins Auge gefallen Melly und Caro, ganz einfach weil sie mir durch einige Szenen und Plottwists ins Auge gefallen sind. Kommen wir nun zur Story und endlich endlich habe ich einen Manga in dem Genre gefunden, der das Thema Sex und Sexualität näher thematisiert ohne zu sehr in Richtung Erotic oder gar Hentai geht. Es sollte aber klar sein, dass man trotzdem entsprechende Szenen sieht die aber nicht zu extrem im Vordergrund stehen. An der Story ist aber nicht alles Gold was glänzt, die Einführung der Charaktere mit einer kurzen Szene, immer einen nach dem anderen, fand ich nicht so gut gelungen ich musste später noch öfters zurückblättern, um nach zu schauen wer das nochmal war. Ich hätte mir auch noch gewünscht, dass sich der Manga manchmal etwas mehr zeit nimmt, an einigen stellen. Das ganze liegt wahrscheinlich daran das sich der komplette Manga an einem vorgegeben Leidfaden orientiert, aber manchmal doch etwas durch das Zusammenspiel der Charaktere passieren lässt und das passt nicht immer zu 100%. Zu letzt will ich noch etwas zum Lesen an sich und den Zeichnungen loswerden. Der Manga ist nicht in japanischer Leserichtung, sondern in westlicher, das habe ich noch mit bekommen, aber direkt die erste Seite wie bei jedem Manga sonst angefangen zu lesen #fail, ansonsten bin ich gut durch gekommen. Kommen wir nochmal zu den Zeichnungen und das was ich schon zu dem Einband gesagt habe, kann ich nur noch mal wiederholen, einfach wunderschön gezeichnete Charaktere, schöne Hintergründe und Farbseiten! ja Farbseiten die wirklich farbig sind!

Fazit:

Mit Mein erstes Mal bekommen wir hier einen sehr einzigartigen und innovativen Manga, der zwar nicht perfekt ist, den man aber definitiv gelesen haben sollte und ich freue mich jetzt schon auf Band 2.

5 Gedanken zu “Mein erstes Mal von NILOO (Ersteindruck)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.