Mein Jahr 2017

Eigentlich wollte ich ja kein Jahresrückblick schreiben, hab dann aber beim Lesen diverser Beiträge von anderen auf Twitter dann doch Lust bekommen mir etwas Gedanken zu machen.

Das Jahr begann für mich recht bescheiden durch psychische Probleme hervorgerufen dadurch das ich den falschen Menschen hinterher gelaufen bin. Hatte ich dadurch echt angst vor anderen Menschen und auch sehr viel angst Menschen die ich von Twitter kenne auch wirklich zu treffen was definitiv kein guter zustand war.

Auf der Leipzigerbuchmesse waren dann erste Zeichen der Besserung da, auf der RPC wurde es dann endlich sehr viel besser und an dieser stelle will ich mal danke sagen an Mensche via die liebe @speckolga @houseofanimanga @IiraEllaos @MashiroShiina87 @Kimbabu_ @SoraKuraiSama @Knoppso  und noch viele viele viele andere mehr die ich dieses Jahr kennen lernen und treffen durfte.

Durch das ganze Reisen zu insgesamt 7 Cons, meinen Umzug in die erste eigene Wohnung und noch andere dinge war es auch echt Teuer, aber wenigstens weiß ich jetzt wo ich sparen kann.

Ich habe ausserdem mit diesen Blog hier im März angefangen, im Mai wieder eingestampft und im September wieder ausgegraben, das habe ich auch unter anderem mit meinem Instagram Profil gemacht. Ich sehe das einstampfen jetzt als ein Fehler und werde es 2018 defintiv nicht mehr machen, das gleiche gilt für Youtube was ich jetzt auch kurz vor Jahres ende gestartet habe.

Was nehme ich mir für 2018 vor?

Neben der Weiterführung von den oben genannten dingen und #EveryDayManga den ich endlich durchziehen will, will ich weiter an meinen immer noch vorhanden Problemen mit Sozialen Interaktionen arbeiten und auch mehr schreiben und reden mit Freunden.