Mein Ersteindruck von Chocolate Vampire

chocolate-vampire-cover-01

Einleitung

Ich habe heute Vormittag nicht schlecht gestaunt, als ich in den Buchladen meines Vertrauens ging und dann in der Mangaabteilung Chocolate Vampire Band 1 sah. Ich war so ausser mir, das ich meinen Fund erstmal auf Twitter teilen musste.

Aber warum freue ich mich eigentlich so sehr? Das ganze liegt an der Mangaka die hinter dem Werk steht und zwar Kyoko Kumagai. Ich habe nämlich ihr zwei Vorgänger Werke (Miyako auf den Schwingen der Zeit und Der purpurne Fächer) gelesen und diese haben wir schon sehr gut gefallen. Demnach waren die Erwartungen an ihr neues Werk auch sehr hoch.

Der Manga ist einzuordnen in die Genres Romence und Fantasy und zählt in Japan zur zeit 3 Bände.

Inhalt

Ihr kennt das sicherlich, ihr bereut jetzt Entscheidungen die ihr in eure Jugend oder Kindheit getroffen habt und würdet diese gerne rückgängig machen. So geht es unser Hauptcharakterin Chiyo die in ihrer Kindheit den Article Blood Pakt mit dem Vampir Setsu. Als jedoch ihre Eltern von einem Vampir ermordet wurden, beginnt sie Vampire zu hassen und will den Pakt mit Setsu lösen. Aber will sie das wirklich so sehr wie sie denkt?

Meinung

Ich wurde beim Lesen des ersten Bandes auf der einen Seite zwar sehr überrascht von der Story, aber irgenwie auch nicht, da ich von Kyoko Kumagai alle ihre anderen bisher in Deutschland erschienen Mangas gelesen habe. Für Fans von ihr also erstmal keine großen Überraschungen, man bekommt einen ähnlichen Erzählstyle und die Zeichnungen bleiben auch auf dem gleichen Niveau. Das was den Manga aber besonders macht ist der gesamte Vipe. Ich empfand die ganze Stimmung stellenweise echt düster gehalten. Es wurden auch schon im Ersten Band eine Menge cooler Charaktere vorgestellt, von denen ich gerne mehr erfahren würde. Außerdem wurde mit der Einführung von so vielen Charakteren schon ein sehr breiter Start Punkt aufgebaut für eine sehr lange und definitiv sehr abwechslungsreiche Story gelegt. Kurz gesagt ich bin sehr zufrieden mit dem ersten Band und freue mich schon auf die folgenden Bände.

Funfakt habe ich dieses mal leider kein richtigen da die Mangaka den im Manga selbst bringt. Das Charakterdesign von Chiyo wurde eins zu eins von Hana-can aus Miyako auf den Schwingen der Zeit übernommen.